Welchen Nutzen hat das Achtsamkeitstraining?

Viele Menschen besuchen ein Achtsamkeitstraining weil Ihr Leben (Körper-Geist Einheit) schon über einen längeren Zeitraum aus dem Gleichgewicht geraten ist.
Die Ursachen können dabei ganz verschieden sein.

  • Stress mit Arbeitskollegen oder Mitmenschen
  • Stress durch generelle Überforderung im Berufs- und Privatleben
  • beginnender Burnout
  • Einschränkung der Lebensqualität durch chronische Schmerzen
  • schwierige Lebensumstände (Pflege von Angehörigen, Leben in Scheidung, ....)
  • Stress durch das Fehlen von Visionen
  • eingeschränkte Konzentrationsfähigkeit
  • latente Unzufriedenheit
  • Wunsch nach Unabhängigkeit
  • Wunsch den eigenen Rhythmus wieder zu finden
  • Wunsch nach: "Ich möchte wieder in meine Mitte kommen"

 

Die Auswirkungen sind meist:

  • Unruhe
  • Herzkreislauferkrankungen
  • Bluthochdruck
  • Nervenleiden
  • Erschöpfungszustände
  • Rücken- und Gelenksbeschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen

 

 

 

Dabei hilft das Achtsamkeitstraining, denn es führt:

---> zur bewussten Wahrnehmung des jetzigen Moments
---> zum Aufbau und Stärkung der persönlichen Ressourcen
---> zu mehr Kreativität
---> zu mehr Zufriedenheit
---> zu mehr Gelassenheit
---> zu inneren Glück

 

 

 

 

Achtsamkeitstraining verbessert:

---> den Umgang mit Stress
---> die Wahrnehmung der Lebensgewohnheiten (Ernährung, Emotionale Unausgeglichenheit, digitale Medien,...)
---> die Wahrnehmung der Körperhaltung (hochgezogene Schultern, Spannung in der Muskulatur,...)
---> die Gesundheit (stärkt das Immunsystem, Aufbau und Stärkung der inneren Energie, verbessert die Beweglichkeit)
---> den Umgang mit chronischen Schmerzen
---> die Konzentrationsfähigkeiten
---> die Koordinationsfähigkeiten

 

 

 

Information:
An dieser Stelle ist zu sagen, dass das Achtsamkeitstraining keine psychologische Betreuung ist und auch keinen Arzt ersetzt"